Thomas L. Lederer, geboren 1975 in Rosenheim, studierte Physik, Maschinenbau und Informatik an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Technischen Universität Berlin bevor er sich dem gewerblichen Rechtsschutz zuwandte.


Er ist einer der wenigen (weniger als etwa 1%) deutschen Patentanwälte, die ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Informatik (Diplom-Informatiker Univ., von der LMU München) vorweisen können.


  • Aktiv im gew. Rechtsschutz seit 2007
  • Deutscher Patentanwalt und European Patent Attorney
  • Dienstleistender Patentanwalt in Österreich
  • Erfahrungen in Kanzleien und als "In-House Counsel"
  • zugelassen für die Bearbeitung von Geheimpatenten (Patentanmeldungen mit Staatsgeheimnissen)
  • Betreute außerdem Erteilungsverfahren in Großbritannien und in der Schweiz

Tom spricht fließend Deutsch und Englisch, Grundkenntnisse in Spanisch, Italienisch, Französisch und Japanisch sind vorhanden.


Ausbildung

LMU MünchenPhysik (Astrophysik); Informatik (Nebenfach: Statistik)
TU BerlinMaschinenbau (Luft- und Raumfahrttechnik)
URS Strasbourg (CEIPI)Europäisches Patentrecht
FU HagenRecht für Patentanwältinnen und Patentanwälte

Hinweis: Die angegebenen Verweise wurden zeitnah zur Veröffentlichung der Artikel bzw. der Veranstaltungen angelegt.


DatumTitelPublikationLink
Dez 2016Global considerations for PCT applications
in the field of computer science
Patent Lawyer MagazinePDF
Sept 2015Tiny advancesPatent Lawyer MagazinePDF
Sept 2014Computer-implemented inventions: recent changes in case lawWorld Intellectual Property ReviewPDF

Vorträge
DatumTitelEventLink
29. Nov 2018Softwarepatente – computer-implementierte Erfindungen im PatentwesenTechDivision Meetup in RosenheimPräsentation folgt
07. Nov 2018Praktische Hinweise zur Patentierung von Erfindungen aus dem Bereich KIKünstliche Intelligenz: Auswirkungen und Herausforderungen im Patentwesen, München - Konferenz von Bayern Innovativ am DPMAPDF
19. Apr 2018IP and Patents: Do’s & Don’tsGlobal Anti-Counterfeiting and Brand Protection Summit in AmsterdamPDF
20. Juli 2016Internet der DingeWorkshop in München zusammen mit Dr. Thomas Buchholz, BSHPDF (eigener Teil)
02. Juni 2014Opting In or Opting Out: Weighing the Benefits and Dangers of the Unitary Patent Court SystemIP Law Europe Summit 2014, Monte Carlo MCkeine Präsentation
10. Dez 2013Aufbau eines globalen IP-Managements in einem mittelständischen luK-Unternehmen.IP-Management - Strategien und Lösungen für den Know-How-Schutz, München - Konferenz von Bayern Innovativ am DPMAPDF

Verantworlich für den Inhalt dieser Seite:

Imprint

Thomas L. Lederer ist als Patentanwalt in Deutschland zugelassen und Mitglied der Patentanwaltskammer. Die gesetzliche Berufsbezeichnung "Patentanwalt" wurde in der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Zuständig ist die Patentanwaltskammer (PAK) (Tal 29, 80331 München, Deutschland).


Folgenden berufsrechtlichen Regelungen finden Anwendung:

  • Patentanwaltsordnung und Berufsordnung der Patentanwälte, abrufbar bei der Patentanwaltskammer
  • FICPI Standesregeln, abrufbar bei der FICPI

Es bestehen Eintragungen als:

  • Zugelassener Vertreter vor dem Europäischen Patentamt (European Patent Attorney) und als Mitglied beim Institut der beim Europäischen Patentamt zugelassenen Vertreter (epi) (Tel.: +49 89 242052-0, Webseite: http://www.patentepi.com)
  • Europäischer Marken- und Geschmacksmustervertreter (European Trademark and Design Attorney) beim Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (Marken, Muster und Modelle). Die Bestimmungen der Verordnung des Rates über Gemeinschaftsmarken finden Anwendung.
  • Dienstleistender Patentanwalt in Österreich, eingetragen bei der österreichischen Patentanwaltskammer gemäß §16a PatAnwG

Es besteht eine Berufshaftpflichtversicherung bei der Allianz.


USt.-ID: DE275783857